Samstag, 4. April 2015

Aquarell-Scraps

 Mit Aquarellresten lassen sich einzigartige Grußkarten gestalten.
Aus meinen Resten habe ich mir das blaugrüne Stück ausgesucht und auf der Rückseite zwei Fische aufgezeichnet.
  Nach dem Ausschneiden habe ich die Ränder mit dem Stempelkissen geschwärzt.
Für den Hintergund habe ich ein Stück Aquarellpapier ganz zart mit passenden Farben bemalt und Spiritus mit einem Zerstäuber auf die noch nassen Farben gesprüht. Die feinen Alkoholtröpfchen verdrängen die Farbpigmente, es entsteht eine interessante Struktur.
 
 
 Nach dem Trocknen werden die Fische auf den Hintergrund geklebt und mit verschieden starken Finelinern Augen, Muster und Linien aufgezeichnet.
Für die weitere Gestaltung habe ich Pitt artist Pens, Tombows und einen weißen Gelstift benutzt.
 
Zum Schluss habe ich das Bild mit grünem Papier unterlegt und auf eine Klappkarte geklebt...

Viel Spaß beim Nacharbeiten.

Samstag, 28. März 2015

Mini-Mandalas

Mit handgemalten Mandalas lassen sich einzigartige Grußkarten gestalten.
Die Grundlage meiner Mandalas war immer ein Stück Aquarellpapier:
Diese hier habe ich zuerst mit verschiedenfarbigen Kreisen bemalt und anschließend mit Finelinern und weißem Gelstift das Mandala gezeichnet.
Bei diesen beiden habe ich es andersrum gemacht, erst die Muster mit Fineliner aufgemalt und anschließend mit Aquarellfarben coloriert. Zum Schluss kam wieder ein weißer Gelstift zum Einsatz.

Donnerstag, 26. März 2015

Mandala

Ich bin von Paivis Arbeiten beeindruckt und schaue regelmäßig auf ihre Seite peonyandparakeet.

Creating Mandalas: Hier schreibt sie über Mandalas und erklärt Schritt für Schritt wie sie mit Aquarellstücken wundervolle Mandalas macht.
Ich habe die Aquarellschnipsel direkt auf ein Blatt Aquarellpapier geklebt und bin begeistert, was aus ein paar Aquarellschnipseln, Buntstiften, Markern und Farben entstanden ist.
Vielen Dank an Paivi für die Inspiration.